Zur Person: Claudia Alraum, M.A.

Lebenslauf

  • Januar 2015: Promotion an der FAU Erlangen
  • seit Oktober 2014: Akademische Rätin a.Z. am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte, FAU Erlangen
  • 2013-2014: Vertretung der Stelle des Akademischen Rates am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte, FAU Erlangen
  • 2012-2013: Vertretung der Assistentenstelle am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte, FAU Erlangen
  • 2012: Stipendium für besonders begabte Nachwuchswissenschaftlerinnen der Philosophischen Fakultät mit Fachbereich Theologie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • 2009-2014 Dissertation "Wege der Integration. Das Papsttum und die apulische Kirche in normannischer Zeit (1059-1189)", betreut von Prof. Dr. Klaus Herbers, Erlangen, und Prof. em. Dr. Werner Maleczek (Wien)
  • 2009-2012: Promotionsstipendium der VolkswagenStiftung im Forschungsprojekt "Päpstlich geprägte Integrationsprozesse in Ost- und Westeuropa (11.-13. Jh.) - Universale Einheit oder vereinheitlichte Vielfalt?"
  • 2009: Magister Artium an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg mit einer Arbeit zum Thema "Petri germanus - Der Andreaskult im frühmittelalterlichen Rom zwischen päpstlicher Politik und persönlicher Verehrung"
  • 2003-2009: Magisterstudium der Mittelalterlichen Geschichte, Neueren deutschen Literaturgeschichte, Neueren und Neuesten Geschichte an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, der Università degli Studi di Roma "La Sapienza" sowie der Pontificia Università San Tommaso d'Aquino "Angelicum", Rom
  • 1983 geboren in Nürnberg

Forschungsschwerpunkte

  • Papst- und Kirchengeschichte
  • Geschichte Süd- und Mittelitaliens im Früh- und Hochmittelalter
  • Römische Stadtgeschichte
  • Hagiographie und Heiligkeit
  • Liturgie und Kult
  • Diplomatik von Papsturkunden

Laufendes Forschungsprojekt zur Verehrung und Wahrnehmung von Aposteln im Frühmittelalter.